Unser neuer Tierhilfewagen

Am Montag, den 25.02.2019 übergab die Tierheimberaterin an der Tierschutzakademie in Neubiberg (bei München) des Deutschen Tierschutzbundes unserem Verein bzw. unserem Tierheim einen neuen Tierhilfswagen. Der Opel Combo ist mit auffälligen Motiven bedruckt: auf der einen Seite mit dem Motiv von FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, auf der anderen Seite mit einem Katzenmotiv mit Spendenaufruf.

Frau Dr. Pasche überbrachte die Grüße von Thomas Schneider, dem Präsidenten des Deutschen Tierschutzbundes. Das Engagement des Tierschutzvereins Zollernalbkreis e.V. sei für den praktischen Tierschutz vor Ort unverzichtbar und sein Tierheim ist eine wichtige lokale Stütze für den Dachverband. Frau Dr. Pasche bedauerte die allgemein häufig völlig unzureichende kommunale Unterstützung der Tierheime, weshalb der Deutsche Tierschutzbund sein Möglichstes tue, seinen Mitgliedsvereine vor Ort zu helfen. Sie äußerte die Überzeugung, dass der Tierhilfswagen die wichtige Arbeit des Vereins zukünftig etwas erleichtern wird.

Auch Dr. Günter Wiebusch, Vorsitzender  des Tierschutzvereins Zollernalbkreis streifte die unzureichende kommunale Unterstützung eines Tierheims, in welchem bis zu 70% der anfallenden Aufgaben eigentlich kommunale Pflichtaufgaben sind. Zwar erhalte man über eine vertragliche Regelung eine (Teil-) Erstattung erbrachter Dienstleistungen im Fundtierbereich, doch eine Bezuschussung des kostenaufwändigen allgemeinen Tierheimbetriebs ist noch nie erfolgt. Auch ein für das Jahr 2019 dankenswerterweise genehmigter Baukostenzuschuss in Höhe von 50.000 € durch den Kreistag ändere nichts an den strukturellen Problemen eines Tierheimbetriebs in einem Landkreis, in welchem Ämter und Polizei eher selektiven Geschäftsmodellen am Rande des Tierschutzes zuarbeiten, als die umfassende Arbeit des Tierheims zu unterstützen.

Im Namen des Vereins, des Tierheimteams und seinen Helferinnen und Helfern und besonders auch im Namen der Tiere bedankte sich Dr. Wiebusch bei Frau Dr. Pasche für die großzügige Spende in Form des Tierschutzfahrzeugs, welches zukünftig sicher häufig zum Einsatz kommen werde – egal ob zur Tierrettung, für Fahrten zum Tierarzt, für Transporte von Futter und allem anderem, was tagtäglich benötigt wird.

Auch für die zusätzliche Unterstützung in Form eines Gutscheins für ein Fahrsicherungstraining sowie – gespendet vom Futtermittelhersteller Mars Petcare – eine Palette Tierfutter für das Tierheim, bedankte sich der Vereinsvorsitzende.

 

Mitgliedschaften

Deutscher Tierschutzbund Landestierschutzverband Baden-Württemberg