SPENDEN

Natürlich freuen wir uns jederzeit sehr, wenn wir Geldspenden, Sachspenden und Futterspenden für unseren Verein und damit für unsere Tiere erhalten.

Spendenkonto:
Sparkasse Zollernalb                                             Volksbank Albstadt
IBAN: DE79 6535 1260 0031 8835 95               IBAN: DE77 6539 0120 0014 7340 01
BIC: SOLADES1BAL                                              BIC: GENODES1EBI

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Beiträge und Spenden können Sie in Ihrer Einkommensteuererklärung gem. §10b EstG als Sonderausgaben geltend machen. Bei Beiträgen bis 100,- € genügt die Vorlage des Überweisungsbelegs! Bei Beiträgen über 100,- € erhalten Sie eine Spendenbescheinigung!

PFIFFIGE IDEE

Zu Geburtstagsfeiern und anderen Gelegenheiten können Sie Ihre Verwandten, Freunde und Bekannten darum bitten, (anstatt Geschenken) Spenden für unser Tierheim zu tätigen.

Einige Tierfreunde bitten z. B. bei einem Todesfall ebenfalls um Spenden für das Tierheim – an Stelle der zugedachten Blumen- und Trauergebinde.

Ebenso verfügen einige Tierfreunde testamentarisch, dass nach ihrem Ableben unser Tierheim bedacht wird. Der Tierschutzverein ist sehr dankbar für diese testamentarischen Verfügungen, die auch aufgrund unserer Anerkennung als gemeinnütziger Verein, steuerbegünstigt sind.

PATENSCHAFTEN

Leider gibt es auch bei uns Tiere, die aufgrund ihres hohen Alters oder Krankheiten nicht mehr vermittelbar sind.

Auch hier können Sie den Tieren helfen!

Übernehmen Sie eine Patenschaft für solch ein Tier.

Diese Patenschaft beinhaltet einen freiwilligen Geldbetrag – die Höhe kann von Ihnen persönlich festgelegt werden – den Sie monatlich oder jährlich überweisen. Sie erhalten eine Patenschaftsurkunde.

In unserer Kategorie „Paten gesucht“ stellen wir Ihnen unsere Patenschaftskandidaten vor.

EHRENAMTLICHE HILFE

Wenn Sie auch „ehrenamtlich“ bei uns im Tierheim tätig sein wollen, freut uns das und die Tiere ebenso.

Jede helfende Hand kann gut gebraucht werden. Es gibt immer viel zu tun, z. B. Tiere füttern, Zwinger und Käfige reinigen, Futternäpfe spülen, Spazieren gehen mit den Tieren und natürlich viele Streicheleinheiten verteilen.

Bestimmte Voraussetzungen:

  • Altersgrenze: nicht unter 16 Jahren.
  • Verständnis und Liebe für die Tiere.
  • Keine Angst vor schmutzigen Arbeiten.
  • Zuverlässigkeit.

Wenn Ihnen als „Dankeschön“ ein liebevoller Blick, ein zufriedenes Miauen und glückliche Tieraugen reichen, dann kommen Sie doch einfach zu den angegebenen Öffnungszeiten vorbei und führen ein unverbindliches Gespräch mit uns.

Mitgliedschaften

Deutscher Tierschutzbund Landestierschutzverband Baden-Württemberg