Auf Einladung des Tierheim Mannheim trafen wir uns zum alljährlichen Landesjugendtreffen Baden Württemberg in Mannheim. Thema: „Reptilien als Haustiere“

Nach verspäteter Anreise (jede Menge Stau) kamen wir erst gegen 20.00 Uhr in der Jugendherberge an. Zum Glück gab es noch was zu futtern. Die Zimmer mussten noch bezogen und die Betten für die Nacht vorbereitet werden. Erst danach hatten wir Zeit, die anderen Teilnehmer etwas näher kennen zu lernen. Einige kannten sich noch aus den letzten Jahren. Nachtruhe gegen 22.00 Uhr.

Samstag waren wir dann voll dabei und starteten gegen 9.00 Uhr mit 2 Bussen Richtung Landau ins Reptilium. Deutschlands größter Reptilienzoo. Uns erwarteten in der Halle tropische Temperaturen. Interessant, dass die meisten Tiere aus schlechten Haltungen befreit oder aus Beschlagnahmungen hier ein neues Zuhause gefunden haben. Eine sehr intensive Führung mit tollen Erklärungen ließ uns über das Thema „Reptilien als Haustier“ erst mal nachdenklich werden. Zum größten Teil sind die Besitzer von Reptilien nicht in der Lage, eine artgerechte Haltung zu gewährleisten, oder es fehlt das nötige Fachwissen. Warane, Schlangen, Spinnen, Krokodile und Schildkröten sind in geräumigen Terrarien untergebracht. Einige Tiere wurden aus den Terrarium herausgeholt und konnten von unseren Kids gestreichelt werden. Eine schöne Erfahrung. Zudem waren noch Erdmännchen und Waschbären zu bestaunen. Zum Abschluss gab es noch eine Präsentation mit Vogelspinnen, die gefahrlos auf den Händen krabbelten. Der anschließend geplante Waldspaziergang konnte wegen des schlechten Wetters nicht stattfinden. Als Ersatz fand ein sehr interessanter Vortrag über Reptilien statt. Anhand von Fotos wurde uns aufgezeigt, wie falsche Haltung und mangelndes Fachwissen den Tieren grausames Leiden zufügen können. Ich glaube, es war wichtig, dass wir diese Problematik in unseren Gedanken aufnehmen konnten.

Nach dem Abendessen hatten wir „Freizeit“. Klar, unser obligatorisches Eisessen stand an. Bis zur Innenstadt waren es nur 2 km. Wir stürmten die Eisdiele und genossen das verdiente Eis. Es hat allen geschmeckt.

Mit 2 originalen amerikanischen Schulbussen erfolgte der Transfer zum Tierheim Mannheim. Im TH Mannheim sind viele Tiere aus Beschlagnahmungen und Aussetzungen untergebracht. Im Gegensatz zu den meisten Tierheimen hat Mannheim eine eigene Reptilienstation. Hier werden Schlangen, Spinnen und Schildkröten artgerecht gehalten. Es erübrigt sich zu sagen, dass diese Haltung nur mit fachlicher Kenntnis mit großem Aufwand und hohen Kosten verbunden ist. Eine Quiz-Rallye sollte unser erworbenes Wissen vertiefen. Dabei konnten wir im Tierheim ausschwärmen, die Fragen vor Ort klären und zu Papier bringen. Die Besten erhielten eine Urkunde. Selbstverständlich fuhren alle Tailfinger mit einer Urkunde nach Hause.

Nach dem Mittagessen ging es diesmal ohne Stau nach Tailfingen zurück. Hier konnten wir auf unserem Herbstfest noch die Vorführung der Hundestaffel Rottweil bestaunen. Ich hoffe, allen Teilnehmern hat es Spaß gemacht und das Thema Reptilien gerät nicht so schnell in Vergessenheit. Im nächsten Jahr sind wir Gast vom Tierheim Wiesloch.

Nachfolgend die Termine für unsere Treffen in 2019

Samstag, 23. Februar

Samstag, 30. März

Samstag, 27. April

Samstag, 25. Mai

Samstag, 29. Juni

Sonntag, 07. Juli „Tag der offenen Tür“ im Tierheim

Freitag bis Sonntag, 27.-29. September „Landesjugendtreffen Mannheim“

Samstag, 26. Oktober

Samstag, 23. November (Hundekekse)

Samstag, 21. Dezember (Weihnachtsfeier)

Terminverschiebungen sind noch möglich!

Sollte Interesse zur Teilnahme an der Jugendgruppe bestehen,

einfach mal reinschauen. Treffen immer von 14.00-17.00 Uhr im Tierheim.

Am 21.-23.9. war die Jugendgruppe wieder beim Landesjugendtreffen Baden-Württemberg. Diesmal in Konstanz. Wir hatten wie immer ein volles Programm, wobei der Spaßfaktor aber nicht zu kurz kam. Freitag Anreise mit einchecken und Abendbrot in der Jugendherberge. Anschließend Vortrag von Mitarbeitern über das Unternehmen Sea Life. Samstag besuchten wir erst eine „Bachschule“. Hier erklärte uns eine Biologin, welche Vielfalt von Lebewesen in einer kleinen Wasserschüssel vorhanden sind. Danach konnten wir das Erlernte noch spielerisch vertiefen. Es folgte der Besuch von Sea Life. Ein Fragebogen sollte mit den vorhandenen Informationen ausgearbeitet werden. Zu bewundern waren eine Menge von Fischen, Pinguine und Seesterne.

Für unser wichtiges „Eisessen“ hatten wir leider nur eine Stunde zur Verfügung.

Abends der Workshop sollte herausfinden: „Sea Life = was ist gut – was geht – was ist schlecht?“ Nach dem Auschecken ging es Sonntag ins Tierheim Konstanz. Hier fanden eine Tierheimbesichtigung, diverse Spielrunden und ein Vortrag über Müllvermeidung statt. Um 14.00 Uhr ab nach Hause. Fazit: ein gelungenes Wochenende

Die nächste Gruppenstunde sollte am 27.10. sein. Da wir aber wieder einen Infostand am verkaufsoffenen Sonntag in Balingen vor dem Köllezoo am 21.10. belegen, entfällt die Gruppenstunde. Am 24.11. ist dann wieder Hundekekse verpacken angesagt.

Es haben sich einige Interessenten für die Teilnahme in der Jugendgruppe gemeldet. Ich werde am 27.10. um 14.00 Uhr im Tierheim sein, um die nötigen Informationen für einen Beitritt auszugeben. Wir werden dann auch einen Rundgang durchs Tierheim machen.

Für den Weihnachtsmarkt 2018 in Balingen könnten wir noch einige „Hundekeksebäcker“  gebrauchen. Wer helfen möchte erhält Informationen (Rezept, Termine) unter hhoelter@web.de.

Mit tierischem Gruß

Heinz

 

Ein erfolgreiches Jahr 2017 liegt hinter uns (siehe Fotos).

Für 2018 habe ich die Gruppenstunden für den 27.01. / 24.02. / 24.03. / 28.04. / 30.06. / 29.09. / 27.10. / 24.11. / 22.12. eingeplant. Die Termine „Tag der offenen Tür“ und „Landesjugendtreffen“ liegen noch nicht vor. Ich werde Euch umgehend informieren.

Ein gutes und gesundes Neues Jahr 2018.

Heinz

Vom 22.-24.9. starteten wir vom Tierheim aus zu unserem alljährlichen Landesjugendtreffen Baden-Württemberg in Reutlingen. Los ging es um 15.00 Uhr nach Tübingen, wo wir in der Jugendherberge unsere Zimmer beziehen konnten. In der sehr schön gelegenen JH gab es um 18.00 Uhr unser Abendessen (Nudeln). Anschließend trafen wir uns zur Begrüßung und zum Kennenlernen. 8 Jugendgruppen mit insgesamt 86 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt. Der erste Programmpunkt behandelte das Thema „Fledermäuse“. Ausgestattet mit Echogeräten konnten wir am Neckarufer die Laute der Fledermäuse aufspüren und somit die Arten bestimmen. Im nachfolgenden Referat sollten wir alles Wissenswerte über die Fledermäuse beigebracht bekommen. Ein interessanter Film über die Fledermaus beendete den 1. Tag.

Am Samstag begann der Tag nach dem Frühstück mit der Busfahrt zum Wolf- und Bärenpark in Bad Rippoldsau im Schwarzwald. Diese Stiftung befreit Bären, Wölfe und Luchse aus Gefangenschaft oder schlechter Haltung und gibt ihnen eine neue, bessere Lebensqualität. In der ausgedehnten, intensiven Führung von über 3 Stunden lernten wir die Schicksale der Bären Jurka, Poldi, Ben und Kaja kennen und wieviel Einsatz die Erhaltung dieser Anlage erfordert. Auch die Wölfe bekamen wir zu Gesicht. Diese leben gemeinsam mit den Bären in der Anlage zusammen. Der „Bärenforschertag“ wurde mit Vorträgen und einem Film abgerundet. Müde, aber wieder etwas schlauer, gab es um 18.00 Uhr Abendessen (Nudeln) in der JH. Den Tag schlossen wir mit einer Quizrunde ab, bei der alle Teilnehmer mit einem kleinen Gewinn bedacht wurden.

Selbstverständlich darf unsere routinemäßige Stadterkundung mit „Eisdiele“ nicht unerwähnt bleiben.

Der Sonntag war vom Tierheim Reutlingen verplant. Eines der größten Tierheime im Land BW hatte uns eingeladen und so konnten wir dieses durchaus sehenswerte Tierheim unter kompetenter Führung erkunden. Im Programmpunkt „Spurensuche“ erarbeiteten die einzelnen Gruppen, an verschiedenen Sammelpunkten im Außenbereich, Lösungen zu Fragen über Tiere in der Natur. Über Federn, Freßrückstände, Fährten und einheimische Tierarten gab es viele neue Eindrücke zu gewinnen. Das vorbereitete Mittagessen (Nudeln) hatten wir uns redlich verdient. Ein Gruppenfoto zum Ende rundete unser Wochenende ab. Gegen 15.00 Uhr erreichten wir wieder unser Tierheim, wo wir noch etwas an unserem Herbstfest teilhaben konnten.

Ich glaube sagen zu können, daß dieses sehr gut organisierte Treffen bei uns allen gut angekommen ist und viel Spaß gemacht hat.

Vielen Dank auch an unsere beiden Betreuer Katrin Arlt und Mike Reents, ohne die eine solche Wochenendtour nicht durchzuführen ist.

Zur Vorbereitung auf den Weihnachtsmarkt in Balingen am 26. und 27. Nov. haben wir Samstag die gebackenen Hundekekse abgewogen und verpackt. Insgesamt konnten 81 Beutel hergerichtet werden. Vor 2 Jahren hatten wir damit einen tollen Erfolg.

dsc03151dsc03152dsc03153dsc03159

Vielen Dank für die Unterstützung an alle Backhelfer und der Gruppe.

hh

Am 16. Oktober  -Verkaufsoffener Sonntag in Balingen- konnten wir dank der freundlichen Erlaubnis des „Kölle Zoo“ einen Infostand vom Tierheim betreiben. Die Jugendgruppe hat Waffeln gebacken und Kaffee ausgeschenkt. Hauptsächlich wurden aber Informationsmaterial und unsere Tierheimzeitung kostenlos an die Standbesucher verteilt. Leider ließen die Besucherzahlen etwas zu wünschen übrig. Dennoch erzielten wir für unser Tierheim einen Gesamterlös inklusive Spenden von 198,00 €.

Danke an die Gruppe und den Helfern.

hh

dsc03144dsc03147

Am 23.-25.09.16 hatte unsere Jugendgruppe wieder ihren jährlichen Ausflug zum Landesjugendtreffen. Diesmal ging es nach Karlsruhe. Bei tollem Wetter starteten wir Freitag vom Tierheim aus. Nach stressiger Anfahrt erreichten wir die Jugendherberge gegen 18.00 Uhr. Vor dem Abendbrot mußten wir noch einchecken. Der Abend wurde mit der Begrüßung (9 Gruppen mit 95 Kindern) und dem Vortrag „Richtige Hundeerziehung“ abgeschlossen.

Der Sonntag hatte dann das volle Programm. Es ging los mit einem Fußmarsch am Schloß vorbei zum Zoo. Hier begann dann auch unsere Zoorallye mit der Frage: „macht Zootierhaltung Sinn“? Dazu mußte ein Fragebogen ausgearbeitet werden. Zwischendurch gab es noch eine Kahnrundfahrt durch den Zoo. Bis 14.00 Uhr konnten wir uns im Zoo aufhalten. Anschließend neuer Fußmarsch durch Karlsruhe zum Naturkundemuseum. Nach unserer Führung zum Thema Insekten konnte das Museum weiter erforscht werden. Fußmarsch durch die City zum Abendessen in die Jugendherberge. Für den Abend stand dann ein Workshop zum Thema „Zoo“ auf den Plan. Obwohl alle ziemlich platt waren, erarbeiteten wir Fotocollagen, Tierplakate und andere Bastelarbeiten. Infos gabs auch zum Thema „Palmöl“. Erstaunlicherweise waren alle für das anschließende Lichterfest im Schloßpark wieder topfit.

Der Sonntag begann mit einem Besuch im Naturpark Rappenwörth. Dort war einiges zu besichtigen, wie z.B. Hirsche, Wildschweine, Jagdfalken mit Frettchen, Wasserkreisläufe, Schmetterlingsfalten, Bogenschießen und Apfelsaft pressen. Zum Schluß hat uns das Tierheim Karlsruhe zum Mittagsessen zu sich eingeladen. Hier war gerade ein Tag der offenen Tür. Ein gemeinsames „Auf Wiedersehen“ mit Abschlußfoto beendete dann unseren Trip nach Karlsruhe. Gegen 16.30 Uhr erreichten wir gesund und munter unser Tierheim in Tailfingen, wo wir noch ein Stück Kuchen von unserem  Herbstfest locker machen konnten.                                                         Ich fand es wieder ein gelungenes Wochenende und bedanke mich ganz herzlich bei unseren beiden Betreuern Katrin Arlt und Mike Reents.

Heinz

dsc03036

dsc03023

dsc03024

dsc03058

dsc03096

dsc03132

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ferien sind bald geschafft und Ihr freut Euch sicher wieder auf die Schule?!?.

Unseren Ausflug am 23.-25.9. habt Ihr ja sicher in der Planung.

Die angesetzte Gruppenstunde am 22.10. entfällt. An diesem Tag findet ein Jugendleitertreffen in unserem Tierheim statt. Dafür nehmen wir am Sonntag, 23.10. am „Verkaufsoffenen Sonntag“ in Balingen teil. Ich habe mir vorgestellt, Waffeln zu backen und zu verkaufen. Ein Team vormittags, ein Team für nachmittags. Überlegt bitte bis zum Ausflug, ob und wann Ihr mitmachen könnnt. Dann werden wir auch die Einzelheiten  besprechen.

Noch schöne Restferien wünscht Euch Heinz.

Am 23.-25.09.2016 nehmen wir mit unserer Jugendgruppe am Landestreffen in Karlsruhe teil. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl bräuchten wir noch eine Betreuerin mit PKW.  Wer hat Zeit und Lust mit der Jugendgruppe am Treffen teilzunehmen. Übernachtung in der Jugendherberge. Wegen der Anmeldung benötige ich eine Zusage umgehend.

Tel.-Nr. 0162-6489789    -Heinz Hölter-

 

vor »

Jugendgruppe

In dieser Kategorie halten wir Sie über die Aktivitäten unserer Jugendgruppe auf dem Laufenden.

Mitgliedschaften

Deutscher Tierschutzbund Landestierschutzverband Baden-Württemberg